Pro-Ject 1 – Vinyl als „Gegenbewegung“ zur Audio CD

Im Jahr 1991 schickte sich ein damals kleines, österreichisches Unternehmen an, der seinerzeit viel gepriesenen Audio CD einen Kontrapunkt entgegen zu setzen. Analog statt Digital, denn nur so könne hochwertiger HiFi-Genuss zu einem besonders günstigen Preispunkt garantiert werden, war Heinz Lichtenegger, Gründer von Pro-Ject Audio Systems überzeugt.

Das Ergebnis dieser Bemühungen war der Pro-Ject Audio Systems Pro-Ject 1, ein bewusst sehr einfach konzipierter Schallplatten-Spieler, der auf nahezu jedweden Luxus und all das seinerzeit bereits übliche „Blendwerk“ verzichtete und somit zu einem besonders günstigen Preis angeboten werden konnte. Das Konzept bestand darin, der damals so gehypten Audio CD ein Alternativ-Angebot in der analogen Welt entgegen zu stellen, mit dem nicht nur bestehende Vinyl-Liebhaber, sondern vor allem auch Neueinsteiger ein hochwertiges, aber eben auch sehr preiswertes Gerät finden.

Rückblickend kann festgehalten werden, dass dieser Plan des Firmengründers Heinz Lichtenegger voll und ganz aufging. Mehr noch, inzwischen gilt Pro-Ject Audio Systems als Weltmarktführer bei Schallplatten-Spielern und das Wiener Unternehmen bietet nach wie vor eine immens breit gestreute Produktpalette an Lösungen, die allesamt nach wie vor der Unternehmensphilosophie getreu beste Qualität zu einem attraktiven Preis bieten.

Und 20 Jahre später präsentiert Pro-Ject Audio System den Pro-Ject 1-Anniversary als Wiedergeburt einer Legende, denn als solche kann der im Jahr 1991 präsentierte Pro-Ject 1 inzwischen längst bezeichnet werden.

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar